Luca und Jan-Frederik holen den Pokal bei den C-Junioren für den TC Blau-Weiß Soltau

C-Junioren Endrunde Südheide, AOW, LüH-Gruppe 1 Finale

Luca, Jan-Frederik (v.l.n.r)

TC BW Soltau II gegen MTV Treubund Lüneburg – 1:2

Erneut erfolgreich waren Jan-Frederik Reese (links im Bild) und Luca Elbers Gutiérrez (rechts im Bild). Im Finale der Endrunde Südheide der Gruppe 1 der C-Junioren gewannen die Jungs vom TC Blau-Weiß Soltau gegen die zwei Jahre älteren Gegner vom MTV Treubund Lüneburg. Die Begegnung war von Anfang an von anspruchsvollen langen Ballwechseln und sehr hohem Spielniveau auf beiden Seiten geprägt.

Luca (2004) traf im Einzel auf einen sehr sicher spielenden starken Gegner aus dem Jahrgang 2002. Die Partie war spielerisch sehr ausgeglichen und die Punkte wurden jeweils hart erkämpft, doch am Ende musste Luca sein Einzel mit 3:6, 2:6 abgeben.

Jan-Frederik (2005) lieferte sich mit seinem ebenfalls zwei Jahre älteren Geg­ner ein spannendes, über zweieinhalb Stunden dauerndes Gefecht. Nach großem Rückstand kämpfte er sich nervenstark noch heran, verlor jedoch im Tiebreak dann den ersten Satz unglücklich mit 6:7. Der zweite Satz stand dem ersten an Spannung in nichts nach und auch dieser musste im Tiebreak ent­schieden werden. Diesmal hieß es 7:6 zugunsten des Soltauers. Im entschei­denden dritten Satz, der im Match-Tiebreak gespielt wurde, hatte Jan-Frederik die Oberhand und bewies die stärkeren Nerven. Mit 10:3 setzte er sich durch und somit stand es nach den Einzeln 1:1.

Das Doppel musste die Entscheidung bringen. Den Zuschauern bot sich ein Tenniskrimi, der an Spannung fast nicht zu überbieten war. Die Gegner aus Lüneburg setzten alles daran, die zwei „Kleinen“ zu besiegen. Mit 3:0 gingen sie im ersten Satz in Führung. Nun fanden Jan-Frederik und Luca wieder in ihr Spiel und konnten den ersten Satz schließlich noch mit 7:6 für sich entschei­den. Im zweiten Satz ließen die stark spielenden Lüneburger wenig zu und profitierten von den Konzentrationsfehlern der Soltauer, die sich nach vier Stunden Spielzeit langsam einschlichen. Der zweite Satz ging mit 6:3 an Lüneburg. Im Match-Tiebreak machten es Luca und Jan-Frederik wieder span­nend: Nach einem Rückstand von 3:6 gaben sie noch einmal alles und konnten am Ende das Match schließlich mit 10:8 noch für sich entscheiden. Verdient freuten sich die beiden vom TC Blau-Weiß, dass sie als „Kleine“ gegen die siegessicher auftretenden Lüneburger einen Sieg für sich verbuchen konnten und der Pokal nach Soltau geht.

Zurück